Reime von schlechten Eltern

Alle Kinder von Anke Kuhl & Martin Schmitz-Kuhl zelebriert die Schadenfreude. Ein bös lustiges Kinderbuch.   „Alle Kinder essen Bratwurst. Außer Will – der fasst an den Grill.“ So einfach, derb und direkt kommen die Zweizeiler im Bilderbuch „Alle Kinder“. Keine falsche Rücksichtnahme auf politische Korrektheit und pädagogische Wertigkeiten hemmt den Husarenritt, der auf Kinderbuckel […]

IKEAesker Höhenflug

  „Harzig Kipplig Fälltum“ ist ein fröhlich-bunt illustriertes, unprätentiöses Bilderbuch für jede Altersstufe. Es führt eine ironische Beflügelung des prosaisch-dumpf anmutenden Familienalltags vor.   „Mama und Papa kommen und schimpfen.“ Mit Leo. Der junge rothaarige Ich-Erzähler unternimmt mit Mama und Papa einen Ausflug in eine bunt gestaltete Möbelkaufhauswelt. Statt in Urlaub wird das diesjährige Budget […]

Platzhirsch/Superelch

Super-Edgar markiert in Magali Le Huches Bilderbüchern gerne den Platzhirsch. Dabei ist er eigentlich ein feinfühliger Elch, wie Super-Edgar trotzt Wind und Wetter zeigt. Richten wir den Blick für einmal auf den nahen Westen. Kinderbücher aus Frankreich sind, von wirkmächtigen Klassikern wie Babar oder Barbapapa abgesehen, bei uns nicht gerade populär. Dass aktuelle und kreative […]

Hilfe zur Beihilfe zur Selbsthilfe

Früher oder später gelangen wohl die meisten Eltern an einen Punkt, wo sie erkennen, dass Erziehung zu einem grossen Teil darin besteht, sich mit stabilem Nervengerüst von Phase zu Phase zu hangeln. Wer diesbezüglich den Vorsatz gefasst hat, damit einhergehende Gefühlsausbrüche seitens des Nachwuchses verständnisvoll und gelassen zu meistern, stets den Fels in der Brandung […]

Reise um die Welt in 27 Reimen

In Hans Traxlers Es war einmal ein Mann rasen wir in knackigen Reimen um die Welt. Ein Klassiker der absurden Literatur. „Es war einmal ein Mann“, so fängt die Geschichte an, „der hatte einen Schwamm“, reimt sich sogleich darauf. „Der Schwamm war ihm zu nass“, geht es weiter, „da stieg er in ein Fass“… Und […]

Einfach schön – schön einfach

Wo ist mein Hut ist die Antithese zum Wimmelbuch. Mit seiner simplen Story hat sich Jon Klassen Ruhm und Ehre verdient. Der Bär ist ziemlich gross. Und, wie jedes Kind schon bei der zweiten Lektüre feststellt, ziemlich schwer von Begriff. Als Protagonist sucht er in Jon Klassens Bestseller seine Kopfbedeckung. „Hast du meinen Hut gesehen?“, […]

So macht dem Joggeli den Garaus!

Seit über einem Jahrhundert und 43 Auflagen ist Lisa Wengers „Joggeli söll ga Birli schüttle“ fester Bestandteil eines durchschnittlichen Schweizer Familienbücherregals. Gründe gibt es – nur leider keine guten.  „Wer ist dieser Joggeli? Spielt der Fussball?“ fragte neulich eine Freundin, als man sich tantetummetott-intern über selbigen echauffierte. Das klang in meinen Ohren gar nicht mal […]